Rechtsanwältin Vanessa Kolk

Rechtsanwältin Vera Kingdon-KonkolFrau Rechtsanwältin Kolk wurde 1975 in Osnabrück geboren. Nach dem Abitur begann sie 1996 das Studium des Rechtswissenschaft an der Justus-Liebig Universität in Gießen. Nach dem 1. juristischen Staatsexamen im Jahre 2002 begann sie beim OLG Frankfurt das 2-jährge Referendariat, wo sie 2002 das 2. juristische Staatsexamen ablegte. Frau Rechtsanwältin Kolk ist seit 2003 als Rechtsanwältin zugelassen und hat sich vorwiegend auf die Fachgebiete Arbeitsrecht und Mietrecht spezialisiert. Bereits im Jahr 2005 hat sie erfolgreich den Fachanwaltslehrgang im Arbeitsrecht bestanden. Frau Rechtsanwältin Kolk ist verheiratet und seit 2007 Mutter eines Sohnes.

Wichtig für Bahnreisende

Bahnreisende haben auch bei erheblichen Verspätungen aufgrund höherer Gewalt Anspruch auf Entschädigung
Beförderer kann sich seiner Erstattungspflicht nicht unter Berufung auf völkerrechtliche Regeln entziehen

Bahnreisende haben bei erheblichen Verspätungen auch dann Anspruch auf teilweise Fahrpreiserstattung, wenn die Verspätung auf höherer Gewalt beruht.

27.09.2013 | weiterlesen

Anpassung der Rechtsanwaltsvergütung tritt am 01.08.2013 in Kraft

Anpassung der Rechtsanwaltsvergütung tritt am 01.08.2013 in Kraft

 

Nun ist auch die allerletzte Hürde genommen und das Ziel nach langem Weg erreicht: Das 2. Kostenrechtsmodernisierungsgesetz (2. KostRMoG), das auch die Anpassung der Rechtsanwaltsvergütung umfasst, wurde heute im Bundesgesetzblatt (BGBl. Teil 1 Nr. 42) verkündet.

29.07.2013 | weiterlesen

gutes Urteil für die Verbraucher: Die Drohung mit dem Schufa-Eintrag der Mobilfunkunternehmen

Das OLG Düsseldorf hat durch Urteil einem Telekommunikationskonzern verboten, seinen Kunden trotz bestrittener Forderungen mit einem Schufa-Eintrag zu drohen. Die Verbraucherzentrale Hamburg hatte das Unternehmen auf Unterlassung verklagt.

25.07.2013 | weiterlesen